Warenkorb ist noch leer.

City rächte sich mit Fodens Kopf an Tottenham

07.11.2019 0
Nach dem Wahnsinn am Mittwoch stießen City und Tottenham in Manchester erneut aufeinander. Nach dem Viertelfinale der Champions League war die Heimmannschaft von dem Wunsch nach Revans überwältigt. Obwohl sie mit 4: 3 siegten, schieden sie aus der BL aus und verloren in der 94. Minute ihr fünftes Ergebnis.
 
Ein ähnliches Drama wäre jedoch schade für ein Premier League-Spiel gewesen…
 
Aber der Tordurchschnitt in der 5. Minute war genauso wie vor drei Tagen. Sergio Agüero warf seinen Ball zurück auf den Torhüter Phil Foden (1: 0). Damit war der 18-jährige Mittelfeldspieler nach 2000 der erste Torschütze der Stadt und der drittjüngste der Premier League.
 
Der Sprung hatte mehr Chancen für die Manchesterer, Bernardo Silva hätte zwei Tore schießen können, aber Paulo Gazzaniga, der Hugo Lloris ersetzte, war sowohl gut platziert als auch zweimal verteidigt.
 
Auch nach der Wende konnte Tottenham die Taktik nicht ändern, die Londoner hofften auf den Gegenangriff, aber Ederson hatte nichts mehr zu tun. Er brauchte keine ernsthaften Heldentaten ...
 
Spurs erzielte nur sieben Punkte in der Liga gegen die anderen sechs (nur Manchester United hat eine schlechtere Bilanz: sechs Punkte), während Manchester City nun 21 Punkte zulegt.
 
City Batting (Mittwochs Match gegen MU) bringt für den Absteiger City BL ebenfalls die Punkte 22, 23, 24.